KROLL -
WHERE LOGISTICS
MEETS PASSION
WELTWEITER
TRANSPORT-
SERVICE
LUFTFRACHT
SEEFRACHT-
BAHNFRACHT

Einfuhrzoll beim Import in die USA

Wer Güter in die USA importiert, muss dort einen Einfuhrzoll zahlen. Überschreitet der Warenwert 2.500 Dollar, ist eine formale Zollanmeldung in elektronischer Form nötig. Dazu sind ausschließlich registrierte Zollagenten befugt. Diese reichen u.a. folgende Dokumente ein:
- Eingangsdeklaration
- Zollantrag
- Transportnachweis
- Bürgschaftsdokument
- Handelsrechnung
- Proformarechnung
- Packliste

Zollbeamte überprüfen diese Unterlagen auf Vollständigkeit sowie Korrektheit und nehmen die Waren in Augenschein. Der zu zahlende Zollsatz wird anhand des Harmonized Tariff Schedule of the United States(HTSUS) ermittelt. Im Gegensatz zur EU gibt es in den Vereinigten Staaten keine Einfuhrumsatzsteuer.

Die internationale Spedition Kroll befördert Waren nicht nur schnell und sicher in die USA, sondern kümmert sich auch um deren ordnungsgemäße Verzollung. Unsere fachkundigen Mitarbeiter erledigen bei Bedarf sämtliche Zollformalitäten. Für Fragen rund um das Thema Einfuhrzoll USA stehen wir Ihnen hier jederzeit zur Verfügung. Wir beraten Sie gerne!


Jetzt Kontakt aufnehmen